Kreta E4 – Von Elafonissi nach Chora Sfakion

Kurz und Knapp

101 km

0m / 2453m

4890 hm / 3660 hm

Dauer: 7 Tage

Sau anstrengende Wanderung (Hitze!). Trittsicherheit und sehr gute Kondition. Der Weg führt über viele Felsen und lange Strecken über loses Geröll. Gutes Orientierungsvermögen.

Zelt, Isomatte, Schlafsack, Stöcke (!), Kocher, viel Wasser, Klamotten für sehr heißes Wetter und für kalte Temperaturen in den Bergen. GPS Gerät oder App. Feste Wanderschuhe! Wasserfilter.

Beste Jahreszeit: Ende Mai/ Anfang Juni, da vorher die Schluchten teilweise noch nicht passierbar sind oder Mitte September bis Mitte Oktober.

Tavernen und Snackbars in Elafonissi, Paleochora, Sougia, in der Agias Eirini Schlucht, Refuge Kallergi, Agia Ioannis, Marmara Beach, Loutro und Chora Sfakion.

Campingplätze, wildes Camping, eine Berghütte und kleine Pensionen und Hotels.

Von Elafonissi nach Chora Sfakion

Von Chania fährst du mit dem Bus nach Elafonissi (2h). Auf dem Rückweg fährt der Bus von Chora Sfakion direkt nach Chania (1,5h). Das Ticket kaufst Du am besten schon in Chania, damit Du auch einen Platz im Bus sicher hast.

Wandern, Fernwandern

Flug Kreta ca. 180 € pro Kopf, Pensionen und Airbnb ca. 50-60 € pro Nacht, Campingplatz 16 €, Übernachtung Kallergi Hütte 30 € pro Person. Verpflegung ca. 25 € pro Tag, Bus nach Elafonissi und Retour von Chora Sfakion 35 €. Pick up in den Bergen 60 € für uns beide.

Fuji X-Pro2

Tourenbeschreibung

Die Tour startet am Strand von Elafonissi – einem der schönsten Strände auf Kreta. Von hier nehmt ihr den ausgeschilderten Fernwanderweg E4 die Küste entlang. Zwei Tage führt Euch die Tour an wunderschönen Stränden und Buchten vorbei bis zur kleinen Stadt Sougia. Hier kann man am Strand herrlich wild campen – es ist erlaubt! Die nächsten vier Tage wandert ihr immer weiter bergauf – durch eine tolle Schlucht, über die Omalos Hochebene bis in die Lefka Ori und dort auf den zweithöchsten Berg Kretas. Vom Gipfel des Pakhnes – 2453m – könnt ihr sowohl die Nord- als auch die Südküste Kretas sehen. Nach Osten zeigt sich bei gutem Wetter der höchste Berg der Insel, der Psiloritis mit sagenhaften 7 m zusätzlicher Höhe!
Am frühen Nachmittag des sechsten Tages haben wir uns in den „Weißen Gipfeln“ von einem 4×4 Pickup abholen lassen. Am siebten Tag sind wird die verbliebenen 1250hm von Agios Ioannis nach Loutro durch die Aradena Schlucht hinunter gewandert. Die letzten acht Kilometer hat uns dann die Fähre bis nach Chora Sfakion gebracht.

Resumee

Das war die längste und schönste Wanderung, die wir bis jetzt gemacht haben! Das tolle an dieser Tour ist die ständig wechselnde Landschaft. Nach zwei Tagen an der Küste sind wir vier Tage ins Landesinnere und bergauf gewandert, bis wir den zweithöchsten Berg Kretas, den Pakhnes, erklommen haben. Diese Wanderung bietet die perfekte Mischung aus tollen Stränden, Badebuchten und einsamen Bergtrails.

Highlight der Tour

Die zwei Tage, die wir in den Lefka Ori gewandert sind, waren für mich das absolute Highlight! Schon die Kallergi Hütte, die wir am vierten Abend erreichten, lag so traumhaft in dieser Landschaft. Danach folgen zwei Etappen mit Übernachtung auf der Katsiveli Ebene. Hierher verirren sich sehr wenige Wanderer. Krönender Abschluss: der Aufstieg zum Pakhnes.

Fail der Tour

Die ersten drei Tage wurden zum Härtetest für Tasi, die sich neue Wanderschuhe „gegönnt“ hatte. Von Tag zu Tag haben sie mehr gedrückt. Am Ende des dritten Tags konnte meine Frau fast gar nicht mehr auftreten. Die Rettung war für uns eine nette Wanderin aus dem Allgäu, die Tasi ein Paar sehr dünne Laufsocken schenkte. Sie passten perfekt in die zu engen Schuhe.

Die einzelnen Etappen

  1. Etappe – Von Elafonissi nach Paleochora.
  2. Etappe – Von Paleochora nach Sougia.
  3. Etappe – Von Sougia duch die Agia Irini Schlucht.
  4. Etappe – Von der Agia Irini Schlucht zur Kallergi Hütte.
  5. Etappe – Von der Kallergi Hütte zur Katsivelli Hochebene.
  6. Etappe – Von der Katsivelli Hochebene nach Agia Ioannis.
  7. Etappe – Von Agia Ioannis nach Chora Sfakion.

6 Kommentare zu “Kreta E4 – Von Elafonissi nach Chora Sfakion

  1. Hallo Jan,
    tolle Seite, tolle Bilder, toller Bericht! Morgen laufe ich mit meiner Frau zum ? mal von Sougia zurück nach Paleochora. Dort verbringen wir in den letzten Jahren immer die Herbstferien, um den Sommer zu verabschieden.
    Eure E – 4 Tour haben wir vor ca 10 Jahren in ähnlicher Weise absolviert. Eine unserer schönsten Touren!
    Vielen Dank für die aufgekommenen Erinnerungen…
    Beste Grüße aus Kretas Süden,
    Holger

  2. Hallo Selim, Danke für den netten Kommentar 🙂 Deinen Blog hab ich mir auch gleich angeschaut! Super! und toll mal die Wanderung mit anderen Augen zu sehen – viele Stellen hab ich natürlich gleich wiedererkannt! Liebe Grüße und vielleicht wandern wir uns ja mal irgendwo über den Weg 😉

  3. Supergeiler Artikel!

    Ich war vor ein paar Wochen auch in Kreta auf dem E4 unterwegs, bin aber ein Stück anders gelaufen. Von Paleochora bis Chora Sfakion und dann durch die Lefka Ori bis zur Kallergi-Hütte und runter durch die Irini-Schlucht. Also quasi umgekehrt wie ihr:) Den Pachnes hab ich leider nicht mitgenommen, hatte nur 1 Tag an der Katsivelli-Refuge. Aber der Weg dahin von Osten war auch schon ziemlich abenteuerlich. Hab auf meinem Blog auch nen Artikel dazu geschrieben: https://der-eskapist.de/griechenland/kreta-zu-fuss-auf-dem-e4-durch-die-lefka-ori/

    Auf jeden Fall danke für den Bericht. Und diese komischen Insekten hab ich auch ein paar mal gesehen. Die haben sich immer auf meinem Sonnenhut breitgemacht und waren ziemlich hartnäckig:p

  4. Toll, die Küste haben wir auch schon mal bewandert – aber noch nicht komplett. Danke für den netten Kommentar 🙂

  5. Wir sind damals von der Askifou Hochebene bis nach Kissamos gewandert. Es war wirklich traumhaft aber auch anstrengend. Die Weißen Berge sind wir nicht gelaufen, haben die Küstenvariante genommen.
    Ein toller Bericht von Euch

  6. Die Wanderung war so toll – lass uns schnell wieder so eine schöne Tour machen :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram

+++ Neu auf meinem Blog! +++​​​​​​​​
Mit dieser traumhaften satten Landschaft wurden Sepp und ich belohnt, als wir spontan Mitte Mai ins Zillertal zum Wandern gefahren sind. Diese Tour beginnt an der Bärenbadalm und führt uns fast bis zur Plauener Hütte. Die letzten Schneefelder versperren uns oberhalb von 2300m den Weg - also machen wir eine lange Pause am Berg und kehren wieder um.​​​​​​​​
Auf meinem Blog findet ihr diese und andere Touren rund um das Zillertal - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jkd #jederkanndraussen #hiking #wandern #bergwandern #gipfeltour #zillertal #achensee #oesterreich #berge #mountains #schneefelder #klettern #austria #summit #mountainvalley #bergbach #fluss #river #panorama #patagonia #hanwag #lowa #osprey #fjaellraeven #nature #outdoors #camping #tirol #wolken
...

Diesen tollen Ausblick über den Isar-Zufluss und den Sylvenstein Stausee haben Sara und ich am Ende unserer Tour in der Nähe von Lenggries. Letztes Jahr zu Ostern starten wir bei Traumwetter auf diese Tour. Der Abstieg von der Wiestalalm entpuppt sich als spannende Off-Trail-Tour. Der Weg ist nach einer kleinen Weile kaum noch zu sehen und wir schlagen uns tapfer durch das Unterholz. Die letzten Meter müssen wir dann über ein kleines Schneefeld hinunterrutschen. Schaut mal auf meinem Blog vorbei - dort findet ihr viele Touren in Bayern - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #wandern #hiking #bayern #chiemsee #tegernsee #comeandhikewithme #osterausflug #ostern #happyeaster #outdoor #nature #natur #chiemgau #april #aprilwetter #bergwandern #patagonia #lowa #osprey #hikingadvantures #mountainhiking #outdoorfun #microabenteuer #daytrip #tagestour #draussen #draussenistsschöner
...

Das war einer der magischsten Momente meiner Südafrika Reise - der Sonnenaufgang unter dem Wolfsberg Arch. Wir haben unter diesem riesigen Felstor gecampt und sind dann am nächsten Morgen die 8 Kilometer wieder zurückgewandert. Auf dem Weg passiert ihr die Wolfsberg Cracks - hier könnt ihr Euch zwischen den "breiten" Cracks und den "schmalen" entscheiden. Die schmalen solltet ihr nur mit etwas Kletter-Erfahrung und ohne zu viel Gepäck passieren.​​​​​​​​
Auf meinem Blog findest Du die gesamte Story - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #draussen #outdoor #southafrica #capetown #tablemountain #bergwandern #wandern #hiking #camping #capeofgoodhope #cederberg #wolfbergcracks #wolfbergarch #tablemountain #lionshead #hikingsouthafrica #lovemyjob #zweiteheimat #hikingadvantures #atlanticocean #sealove #microabenteuer #wanderlust #closetonature #lowa #patagonia #deuter #fjällräven
...

Nach drei Tagen erreichen wir endlich das erste Hochplateau auf dem Amatola Trail - und auch das Wetter wird schlagartig besser! Die Beiden Etappen zuvor sind wir hauptsächlich durch Urwald gewandert und genießen nun den ersten Weitblick in die Umgebung. Die Gegend Rund um den Amatola Trail und Hogsback hat übrigens als Vorlage für Herr der Ringe gedient...​​​​​​​​
Bald auf meinem Blog - 6 magische Tage auf 'South Africa's Toughest Trail" - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #draussen #outdoor #southafrica #hogsback #amatolatrail #bergwandern #wandern #hiking #camping #fernwandern #wasserfaelle #waterfalls #southafricastoughesttrail #hikingsouthafrica #lovemyjob #zweiteheimat #hikingadvantures #atlanticocean #sealove #microabenteuer #wanderlust #closetonature #lowa #patagonia #deuter #vaude #fjällräven #salomon
...

Wenn ihr traumhafte und einsame Strände mehr liebt als die Berge und Euch Höhenmeter egal sind, ist der Fisherman's Trail in Portugal genau das Richtige für Euch. Ihr werdet auf den gut 100 Kilometern entlang Portugals Atlantikküste an wunderschönen Buchten und abgeschiedenen Stränden vorbeikommen. Das tolle an dem Trail ist, dass ihr jeder Zeit ins Wasser springen und abends das beste Essen in Restaurants an der Küste geniessen könnt. ​​​​​​​​
Auf meinem Blog findet ihr 6 Tagestouren entlang des Fisherman's Trail - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #draussen #outdoor #portugal #algarve #fishermanstrail #fernwandern #wandern #hiking #camping #latlanticcoast #strandwandern #steilkueste #herbstaufinderalgarve #vacation #friendstour #zweiteheimat #hikingadvantures #atlanticocean #sealove #microabenteuer #wanderlust #closetonature #lowa #patagonia #deuter #vaude #fjällräven #hanwag
...

Midsommar in Lappland - die Tage sind fast 24 Stunden lang! Ich war letztes Jahr einen knappen Monat danach in Lappland und konnte mich um 4 Uhr morgens sonnen - oder erstmal einen Kaffee trinken... Wer es gerne nachts dunkel hat, wird hier an die Grenzen kommen. Ich hab's genossen! ​​​​​​​​
Auf meinem Blog findet ihr meine Lappland Tour auf dem Kungsleden - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #kungsleden #lappland #lapland #kungsledentrail #sweden #schweden #midsommar #midnightsun #hiking #outdoor #outdooradventure #camping #freecamping #draussen #draussenistsschoener #patagonia #fjaellraeven #wanderlust #polarcirkel #arctic #arctichiking #sunrise #sunset #hanwag #mountains #mountainhiking #kebnekaise #outdoorfun
...

Wenn man kurz vor Saisonbeginn in die Berge fährt hat das einige Vor- und Nachteile: Ihr habt die Berge fast für Euch alleine, da auch noch nicht alle Wanderwege passierbar sind! Leider haben die Hütten noch nicht geöffnet - womit ich aber wunderbar leben kann. Auf dieser Tour haben Sepp und ich wirklich niemanden getroffen! Herrlich!​​​​​​​​
Diese und andere Touren im Zillertal und am Achensee findet ihr in meinem Blog - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jkd #jederkanndraussen #hiking #wandern #bergwandern #gipfeltour #zillertal #achensee #oesterreich #berge #mountains #schneefelder #klettern #austria #summit #mountainvalley #bergbach #fluss #river #panorama #patagonia #hanwag #lowa #osprey #fjaellraeven #nature #outdoors #camping #tirol #wolken
...

Dieses tolle Panorama wurde uns am 4. Tag auf dem Amatola Trail geboten. Die ersten beiden Tage waren noch sehr nebelig und nass, doch am dritten Tag wurde das Wetter immer besser, so dass wir den Trail an keiner Stelle abkürzen mussten :-)​​​​​​​​
Auf meinem Blog findet ihr in Kürze alle Etappen zu diesem einzigartigen Trail - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #draussen #outdoor #southafrica #hogsback #amatolatrail #bergwandern #wandern #hiking #camping #fernwandern #wasserfaelle #waterfalls #southafricastoughesttrail #hikingsouthafrica #lovemyjob #zweiteheimat #hikingadvantures #atlanticocean #sealove #microabenteuer #wanderlust #closetonature #lowa #patagonia #deuter #vaude #fjällräven #salomon
...

An diesen herrlichen eisigkalten Tag erinnere ich mich gerne zurück! Einen Tag vor Weihnachten habe ich diese Tour gemacht und mich so schon mal auf den folgenden Winterurlaub eingestimmt. Die Rhön gefällt mir im Winter fast noch besser als im Sommer ;-)​​​​​​​​
Auf meinem Blog findet ihr noch mehr Touren im Schnee und natürlich auch im Sommer - Link in Bio!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #wandern #hiking #outdoor #nature #rhön #hessen #bayern #winterwonderland #winterwandern #janko #hochrhoen #sunshine #patagonia #hanwag #eiskalt #snow #snowhike #belowzero #minusgrade #weihnachten #xmas #merryxmas #winterhiking #schnee #schneeschuhe #eiskalt #freezing
...

Fast geschafft - auf dieser 5. Etappe unserer Wanderung auf dem E4 auf Kreta kommen wir dem Pakhnes immer näher. Mit 2554m der zweithöchste Berg der Insel. Die Landschaft hier oben ist wirklich einzigartig und besteht je höher wir kommen eigentlich nur noch aus losen Steinen. Nach wie vor eine meiner tollsten Wanderungen, die ich gemacht habe!​​​​​​​​
​​​​​​​​
#jederkanndraussen #jkd #draussen #outdoor #greece #kreta #e4 #fernwandern #wandern #hiking #camping #lefkaori #strandwandern #bergwandern #herbstaufkreta #vacation #tasiundjanko #zweiteheimat #hikingadvantures #bergwandern #mountainlove #microabenteuer #wanderlust #closetonature #lowa #patagonia #deuter #vaude #fjällräven #hanwag
...